Korsika Tag 3

Korsika Tag 3

Heute ging es den ersten Tag in die Berge.Nach einem klassischen französischen Frühstück (Kaffee und Croissant) schaute ich mir die Zitadelle von Saint Florent an. Auch hier war eine Besichtigung wieder nur von aussen möglich.Über Patrimonio ging es über den Col de Teghime (536m) nach Oletta.Nach der Abfahrt nach Olmeta di Tuda ging die Straße nun Richtung hoch. Dazu waren es heute wieder 30°C. Meine Trinkreserven neigten sich dem Ende und ich habe verpasst in Olmeta Wasser aufzufüllen. Weiter ging es nach Murato wo ich mir ddie Eglise Saint Michel de Murato adehn wollte, angeblich Korsikas schönste Kirche. Sie ist schon toll von aussen und wenn das Licht so super ist wie heute macht es Spaß die entsprechenden Fotos von der Kirche zu machen. Allerdings auch hier war sie von innen mal wieder geschlossen. Die wenigen kulturellen Highlights haben echt beschissene Öffnungszeiten.Nun stieg die Straße bis Lento auf knapp 900 Meter an. Erst folgte eine rasante Abfahrt (der Verkehr ist hier nicht das Problem, sondern die vielen Kühe auf der Straße) aber immer wieder folgten steile Zwischenanstiege. Somit war abzusehen, dass ich mein heutiges Etappenziel in Haut Asco nich erreichen werde.In Ponte Leccia habe ich für die nächsten 2 Tage eingekauft und bin nun auf dem Campingplatz bei Moltifao. Somit heißt es morgen früh aufstehen, noch vor Sonnenaufgang 25km radeln bei 1200 Höhenmeter und dann zu Fuß auf den Monte Cinto hochwandern, dem höchsten Berg auf Korsika.

Kommentar verfassen

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: